{Rezension} Die Haferhorde (2) - Volle Mähne von Suza Kolb (Kinderbuch-Serie)

Magellan Verlag | (20.Januar 2015) | 152 Seiten |
 Gebunden 12,95€ | Empfohlenes Alter 8-10 Jahre

Klappentext zum Buch
Den ganzen Tag in der Sonne liegen, jede Menge Hafer und Heu mampfen und ab und zu ein Ausritt mit seinem Lieblingsmenschen Lotte – Schoko ist absolut zufrieden mit seinem Leben auf dem Blümchenhof. Ärgerlich nur, dass die Chefin sich in den Kopf gesetzt hat, dass die Ponys ab sofort bei Reitstunden mitmachen sollen … Aber da hat sie die Rechnung ohne Schoko gemacht: Wie bescheuert ist es denn bitte, als langweiliges Reitpony herumzumarschieren? Das wird er schon zu verhindern wissen!

Meine Meinung zum Buch
Nachdem im Ersten Teil die Ponys Schoko und Keks und der Haflinger Toni ein Gespenst gefangen haben, sollte es im zweiten Band nicht ruhiger um die Haferhorde werden.
Die Chefin des Blümchenhofes möchte nun Ponyreiten für die Kinder der Umgebung anbieten. Aber Schoko und ein Reitpony? Nein, keinesfalls! Nachdem sich seine beiden Freunde Toni und Keks immer mehr mit dem Gedanken anfreunden können, Reitpony für die kleinen Zweibeiner zu sein, sträubt sich Schoko mit allen Hufen dagegen.

Die Geschichten sind immer aus Sicht der Ponys erzählt und die Menschen spielen im Grunde nur eine kleine Rolle, was aber echt totalen Spaß macht. Die Pferde sind alle so verschieden und es macht einfach Spaß, daraus zu lesen. Der Haflinger Toni, ein bayrisches Bergpony, ist für meine 8jährige Tochter der Beste, auch wenn ich mir immer viel Mühe geben muss, das bayrische zu lesen - sie findet es zum schreien komisch und Toni ist einfach ihr Liebling. Aber auch der Keks, O-Ton meiner Tochter: Der pupst immer so schön! Ja der Keks ....

Aber Superpony ist und bleibt Schoko! Der hat einfach alles im Griff.
Nebenher gibt es noch die Gräfin, ein echtes Turnierpferd und Ole, der Chef im Stall. Außerdem leben auf dem Blümchenhof noch der Hund Bruno, die Katze Amalie und die Hühner; Frau Blau, Frau Gelb und Frau Grün.

Mein Fazit zum Buch
Mit diesen Tieren wird es nie langweilig und ich fühlte mich genauso gut unterhalten, wie meine Tochter. O-Ton meiner Tochter: Volle Mähne auf das Buch! Absolute Empfehlung von uns!





Kommentare:

  1. Huhu Anett,

    ich nochmal =). Oh jaaaa die Haferhorde! Das ist eine der absoluten Lieblingsreihen meiner Tochter. Wir lesen das immer zusammen und ich fühle mich auch sehr gut unterhalten dabei =). Kennst du eigentlich auch schon den kleinen Bruder der Haferhorde (Pferdinand)?. Der ist auch echt niedlich.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Da waren wir auf der LBM zur Lesung 😊 total schön!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch :)

Liebe Grüße Anett.